Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Zunehmend Kooperation zwischen PKV und externen Unternehmen

| Keine Kommentare

Die privaten Krankenversicherungen (PKV) sind gerade dabei, ihr Angebot deutlich auszuweiten. Bemerkenswert ist dabei, dass verstärkt mit externen Dienstleistern kooperiert wird, wodurch sich die Beratungsqualität spürbar verbessert.

Die ÄrzteZeitung nennt die näheren Umstände und nennt unter anderem die Klinikgruppe als Kooperationspartner der Debeka Krankenversicherung. Auf diese Weise lässt sich bei Vorliegen einer psychischen oder psychosomatischen Erkrankung eine Zweitmeinung einholen. Möglich ist dies im Rahmen eines zweistündigen so genannten „Assessments“ und mündet in einen schriftlichen Befundbericht.Ein weiterer Service der PKV besteht in einer Wartezeit von maximal zehn Tagen, bis ein Termin beim Psychotherapeuten genutzt werden kann. Des Weiteren wird bei leichter Depression ein Online-Therapieprogramm angeboten und auch die Nachsorge ist Teil des Pakets. Wohlgemerkt: vergleichbare Angebote werden auch von anderen PKV ermöglicht.

Ein Beispiel ist die Zusammenarbeit zwischen der Gothaer und dem Gesundheitsberatungsunternehmen 4sigma, das im Fall von Asthma ein Coaching über den Zeitraum von zwölf Monaten anbietet. Des Weiteren wird bei den Messgeräten mit Bosch Healthcare Solutions zusammengearbeitet. Zuletzt sind da noch die vielen Apps, mit denen sich die einzelnen Krankenversicherer zunehmend als Gesundheitsdienstleister profilieren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.