Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Wintersport: Welche Versicherungen sind sinnvoll?

| Keine Kommentare

Jetzt mal unter uns. Ich bin mir nicht so sicher, ob es für den Skiurlaub tatsächlich einer gesonderten Versicherung bedarf. Zumindest nicht aus Sicht eines Versicherten. Der Spiegel weiß es allerdings besser und widmet diesem Thema einen eigenen Artikel.

In mancherlei Hinsicht leuchten mir die Argumente auch ein. Wer im Ausland auf Skiern unterwegs ist und einen Unfall erleidet, muss sich auf horrende Kosten einstellen. Nehmen wir nur einmal den Transport, schlimmstenfalls mit dem Helikopter.

Hinzu kommen die Kosten für die Mediziner bzw. das Krankenhaus, vielleicht sogar eine Heimfahrt mit einem speziellen Krankentransport. Eine Private Krankenversicherung (PKV) haftet teilweise. Eine Unfallversicherung ebenfalls teilweise. Doch rundum sorglos fährt man mit einer Auslands-Krankenversicherung.

Hinzu kommt die private Haftpflichtversicherung, die jedoch meines Erachtens nicht nur im Wintersport eine Rolle spielt. Selbiges gilt für eine Unfallversicherung, die auch im Fall einer Invalidität aufkommt. Mit einem Autoschutzbrief sichern sich nicht nur Autofahrer, sondern auch Flugreisende gegen etwaige Schäden ab. Wer sich hier für einen personenbezogene Lösung entscheidet, genießt in allen gefahrenen Fahrzeugen Versicherungsschutz.

Bei einer Wintersportgerätversicherung sieht es schon anders aus. Hier reicht meist die Hausrat-Versicherung. Wer sich für eine Wintersportversicherungen im Paket entscheidet, kauft eine ganze Reihe von Leistungen vermutlich doppelt ein. Insofern sollte man hier im Vorfeld genau prüfen, ob der bestehende Versicherungsschutz nicht ausreicht.

Der Versicherungsberater hilft hier sicherlich gerne weiter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.