Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Wintersport: diese Versicherungen sind wichtig

| Keine Kommentare

Auch, wenn sich der Winter allmählich dem Ende zuneigt, nutzen viele Menschen die letzten Schneevorkommen noch für einen Winterurlaub. Dabei sollte stets auch die Versicherungssituation im Blick behalten werden. Eine Bergung mit dem Hubschrauber kostet beispielsweise runde 5.000 Euro, die niemand gern aus eigener Tasche bezahlt.

Die Süddeutsche Zeitung greift das Thema daher auf und informiert über die erforderlichen und sinnvollen Versicherungen. Vorweg gesprochen sollten sich Wintersportler aber stets an die Vorgaben und Schilder im Skigebiet halten. Wer Verbotsschilder ignoriert, riskiert nicht nur seinen Versicherungsschutz, sondern auch sein Leben.

Doch noch einmal kurz zum Hubschrauberflug. Dieser wird von den gesetzlichen oder privaten Krankenversicherungen nur dann gezahlt, wenn eine medizinische Notwendigkeit besteht. Ansonsten sorgt die private Unfallversicherung für Abhilfe. Im Idealfall gönnt man sich ein Paket, bestehend aus einer Haftpflichtversicherung sowie einer Auslandsreisekranken-Versicherung und Policen für den Rechtsschutz und Unfälle.

Des Weiteren lassen sich die teuren Wintersportgeräte gegen Diebstahl und Beschädigungen schützen und es existieren eine ganze Reihe von Spezialversicherungen, beispielsweise beim Deutschen Alpenverein. Ebenfalls können Policen tageweise abgeschlossen werden, was eine perfekte Kostenkontrolle möglich macht, auf das Jahr gerechnet aber naturgemäß deutlich teurer ausfällt. Sinnvoll kann auch sein, sich bei den vorhanden Versicherungen über bestehenden Versicherungsschutz zu informieren. Diebstähle sind beispielsweise oftmals in den Hausratversicherungen eingeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.