Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Welche Versicherung haftet bei Diebstahl im Freibad?

| Keine Kommentare

Sommerzeit ist immer auch Freibadzeit. Doch wer haftet, wenn während des Schwimmens oder Sonnenbadens ein Diebstahl geschieht? In der Tat ist entscheidend, wo genau sich die entwendeten Gegenstände befanden.

Der „Focus“ widmet sich diesem Thema und weist darauf hin, dass weder Portemonnaies als auch andere Wertgegenstände wie Uhren oder Smartphones nicht in den eigenen Kleidungsstücken versteckt bzw. untergebracht werden sollten. Ein Verlust durch einfachen Diebstahl übernimmt keine Hausratversicherung.Wer die Hausratversicherung haftbar machen möchte, sollte die Wertgegenstände in einem Spind einschließen, denn nur dann handelt es sich um einen Fall für die Außenversicherung. Wichtig ist zudem, dass der Spind abgeschlossen war und es sich um einen echten Einbruch handelt.

Einem ähnlichen Prinzip folgt die Hausratversicherung auch bei Diebstählen aus dem Auto. Auch hier muss das Fahrzeug in einem Parkhaus oder eine Tiefgarage abgestellt sein. Bei einem auf der Straße geparkten Auto bedarf es einer speziellen Police bzw. einer vorherigen vertraglichen Fixierung. Meist ist dies bis zu einer Entschädigungsgrenze möglich und betrifft auch nur elektronische Geräte, zumeist aber weder Schmuck noch Uhren, geschweige denn Bargeld.

Bei einem Fahrraddiebstahl muss ein entsprechender Baustein in der Hausratversicherung eingeschlossen sein und auch hier ist das Vorhandensein eines Schlosses unabdingbar. Einzelteile sind nur bei manchen Versicherungen eingeschlossen — hier lohnt sich ein Blick auf die Versicherungsbedingungen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.