Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Welche Versicherung haftet bei der Weihnachtsfeier?

| Keine Kommentare

Auch eine Verletzung oder ein Unfall auf einer Weihnachtsfeier ist durch vollen Versicherungsschutz abgesichert. Es sind hierfür jedoch einige Bedingungen einzuhalten. Zu viel Alkohol kann beispielsweise ein Grund für ein Abwinken seitens der Versicherung sein.

In einer Pressemitteilung weist die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) auf die besonden Bedingungen bei einer Weihnachtsfeier hin. Dies sind auch dann durch die gesetzliche Unfallversicherung geschützt, wenn die Weihnachtsfeier auf einen Sonntag oder die Zeit nach Feierabend gelegt wird. Mit anderen Worten: die Weihnachtsfeier gilt unter diesem Aspekt als Arbeitzeit.

Bedingung ist allerdings, dass auch die Unternehmensleitung in die Weihnachtsfeier involviert ist und von dieser weiß. Zudem muss die Veranstaltung dem Zweck eines gesteigerten Zusammenhalts im Unternehmen dienen. Eine persönliche Teilnahme der Vorgesetzten ist nach einem Urteil des Bundessozialgerichts auch bei separaten Feiern einzelner Abteilungen oder Gruppen nicht mehr erforderlich, um den vollen Versicherungsschutz zu genießen.

Der Ort, an dem gefeiert wird, ist für die Erlangung des vollen Versicherungsschutzes nicht von Relevanz. Entsprechend gilt die Unfallversicherung immer dann, wenn allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Teilnahme ermöglicht wird – sei es in einem Restaurant, einer Kneipe oder auch auf der Bowlingbahn etc.. Bei sportlichen Events ist jedoch erforderlich, dass Nicht-Teilnehmern Alternativen angeboten werden, weil sonst der Charakter einer Weihnachtsfeier unterlaufen wird.

Zuletzt sind stets auch die Wege zur Weihnachtsfeier und nach Hause versichert, sofern nicht – wie anfangs erwähnt – zu viel Alkohol getrunken wurde.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.