Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Versicherungsvermittlerverband BVK kritisiert Stiftung Warentest

| Keine Kommentare

Kann man Stiftung Warentest noch glauben? Die Frage mag drastisch formuliert sein, ist in Bezug auf die Versicherungsbranche aber durchaus berechtigt. Wie sonst ließe sich die oftmalige Kritik an den Testmethoden erklären, die nun auch vom Versicherungsvermittlerverband BKV kommt.

Fondsprofessionell greift dieses Thema auf und nimmt dabei auf fehlerhafte Testreihen und die harsche Kritik an Lebensversicherungen Bezug. Darüber hinaus fordert der BKV, dass für die Stiftung Warentest dieselben Haftungsverpflichtungen gelten sollten wie für Versicherungsvermittler.

Für die Kritik durch den BKV existieren durchaus gute Gründe. Wie lässt sich beispielsweise erklären, dass die Stiftung Warentest Lebensversicherung als „sehr teures Produkt“ bezeichnet und zudem die Auffassung äußert, dass weder ein Nutzen als Altervorsorge noch als Todesfallschutz existiert? Fakt ist, dass die durchschnittliche Verzinsung immer noch bei jährlich mehr als 3,6 Prozent liegt und zudem ein Todesfallschutz für die Familie integriert ist.

Auch wurde seitens des Versicherungsvermittlerverbands bemängelt, dass die Stiftung Warentest Selbstständigen den Abschluss von Riesterverträgen empfohlen hat. Angesichts der fehlenden Zulagen ist diese Empfehlung durchaus kritisch zu betrachten und 2002 musste sogar eine komplette Ausgabe von Finanztest aufgrund fehlerhafter Riester-Bewertungen zurückgezogen werden.

Ebenfalls erwähnenswert ist in diesem Kontext die komplett „sehr gute“ Einstufung von 58 von 75 Berufsunfähigkeitsversicherungen, bei denen deutlich zu wenig Kriterien in den Test eingeflossen waren.

Ob es nun Sinn macht, noch mehr Einzelfälle zu zitieren, sei dahingestellt. Die Forderung nach einer Haftung und denselben fachlichen Voraussetzungen wie bei Versicherungsberatern ist allerdings berechtigt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.