Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Versicherungsbranche: Axa und Gothaer teilen sich Roland

| Keine Kommentare

Der renommierte Rechtsschutzversicherer Roland steht offensichtlich vor der kompletten Übernahme. Die Axa stockt dabei ihren Anteil von bislang 41 Prozent auf 60 Prozent auf, während die Gothaer von 29 auf 40 Prozent erhöht. Zuvor waren noch die Barmenia Krankenversicherung, die Basler Beteiligungsholding, Braunschweig Beteiligungsgesellschaft und die Feuersozietät Berlin Brandenburg beteiligt gewesen.

Wie der Kölner Stadt-Anzeiger vermeldet, bleibt der Kaufpreis geheim. Bekannt ist indes, dass sowohl die Basler als auch die Barmenia als Vertriebspartner des Roland erhalten bleiben. Zudem soll der Versicherer, der immerhin die Nummer drei im deutschen Markt ist, als Marke erhalten bleiben. Auch der Standort Köln ist demnach nicht in Gefahr.

Seitens der Axa und Gothaer wurde angekündigt, dass beide Versicherungsunternehmen weitgehend gleichberechtigt agieren möchten. Die Beitragseinnahmen der Roland werden jedoch in der Konzernbilanz der Axa konsolidiert, wie das französische Unternehmen mitteilte.

Die Übernahme muss noch durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) abgesegnet werden, um rechtskräftig zu werden.

Es zeigt sich einmal mehr, dass der Trend zur Übernahme vor allem im RS-Segment weitergeht. In der Schweiz hat erst unlängst die Allianz Suisse die DAS Schweiz übernommen und hierzulande war die Rechtsschutzsparte der Alte Leipziger mitsamt Rechtsschutz Union  an die Itzehoer gegangen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.