Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Versicherungen: zunehmend Online-Vertrieb

| 2 Kommentare

Lässt sich eine Versicherung auch online abschließen? Und dabei vollständig auf Beratung verzichten? Diese Frage lässt sich sicherlich nicht pauschal beantworten und richtet sich vor allem nach der gewünschten Police. Es ist jedoch auch darauf hinzuweisen, dass neben den Versicherungskosten auch die Schadensregulierung eine Rolle spielt.

Entsprechend ist auch ein umfangreicher Artikel im Spiegel zu werten, der die einzelnen Versicherungen miteinander vergleicht und deren Notwendigkeit einstuft. Gewiss: eine Haftpflichtversicherung braucht jeder und natürlich lassen sich hier die Konditionen auch über einen Online-Vergleich ermitteln. Was aber …

… passiert im Schadensfall. Wer hier direkt mit einem kompetenten Berater zusammenarbeitet, erhält im Idealfall ein „Rundum-Sorglos-Paket“. Mit anderen Worten kann die Schadensregulierung schnell und einfach mit einem persönlichen Telefonat erfolgen und braucht nicht über anonymisierte Call-Center oder Internetportale laufen.

Der Vorteil des Internets (zum Teil geringere Abschlusskosten) wird dadurch teilweise kontakariert und durch einen größeren Aufwand im Schadensfall förmlich „aufgefressen“.

Hinzu kommt, dass sich durch Bündelung mit beratungsaufwändigeren Versicherungen bessere Konditionen erzielen lassen. Wer also nicht wegen einiger Cent zu Versicherer XY wechselt, kann ggf. bei der eigenen Versicherung bzw. beim bekannten Versicherungsberater ebenso gute Konditionen erhalten.

Zuguterletzt sollten komplexe Produkte wie die Private Krankenversicherung (PKV), die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) oder auch eine Rechtsschutzversicherung stets mit einer persönlichen Beratung einhergehen. Hier unterlaufen sonst zu viele Fehler, die am Ende zu Absicherungslücken führen können.

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.