Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Versicherungen: Welchen Schutz braucht man im Urlaub?

| Keine Kommentare

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Doch welche Versicherungen braucht man, wenn es auf Reisen geht. Artikel zu diesem Thema finden sich derzeit in nahezu jeder Zeitschrift und nahezu jedem Internetportal.

Fest steht dabei, dass die wichtigen Policen wie die Unfallversicherung, die Haftpflichtversicherung und auch die Rechtsschutzversicherung auch auf Reisen greifen. Wer hier besondere Versicherungen abschließt, steht, laut Focus, meist schlechter da.

Besser ist es, in diesem Bereich auf bestehenden Auslandsschutz zu achten. Eine Ausnahme bildet lediglich der Bereich Unfallversicherung, sofern man denn dann unbedingt eine Risikosportart im Ausland betreiben muss. Haftpflichtversicherungen hingegen, gelten auch im Ausland. Wer allerdings ein Auto oder ein Boot mietet, sollte darauf achten, dass dieses vor Ort versichert ist.

Eine Reisegepäckversicherung macht nach Ansicht vieler Experten aufgrund der strengen Konditionen für die Schadensregulierung keinen Sinn. Wer so gut aufpasst, wie die Versicherung vorgibt, wird vermutlich auch nicht Opfer eines Diebstahls.

Wer mit kleinen Kindern oder älteren Menschen unterwegs ist, kann ggf. auch eine Rücktrittskosten-Versicherung abschließen. Diese greift auch dann, wenn man vor Antritt des Urlaubs krank wird, ist also bei erhöhtem Risiko anzuraten.

Eine gute Private Krankenversicherung (PKV) versichert immer auch die Auslandsreise mit. Die Mehrkosten fallen kaum ins Gewicht und bewegen sich- je nach Versicherer und Tarif – im Bereich von monatlich einem Euro. Auf diese Weise ist man rundum gesichert und darf sich getrost auf einen erholsamen Urlaub freuen.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.