Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Versicherungen: Ungewöhnliche Policen weltweit

| Keine Kommentare

Ja, haben wir denn schon ein Sommerloch? Ich gebe zu, dass Themen wie das der „skurrilsten Versicherungen“ einen Lückenfüller-Charakter haben. In diesem Fall jedoch nicht, denn was der Focus hier zusammenstellt ist einfach unterhaltsam.

Lassen wir Beine, Füße, Hände und andere Körperteile einfach mal weg. Wen wundert es heutzutage noch, dass Manuel Neuers Hände für drei Millionen Euro oder David Beckhams Körper gar für 195 Millionen Euro versichert sind?

Es geht schließlich um Werbewirksamkeit und da wirken sich selbst kleine Narben, wie die auf dem linken Bein Heidi Klums als wertmindernd aus. Man könnte die Liste noch um das Gesäß von Jennifer Lopez (angeblich mit 20 Millionen Euro versichert) oder die Brusthaare des „Tigers“ Tom Jones (5,3 Millionen Euro) ergänzen. Doch wenden wir uns wirklich skurrilen Versicherungen zu.

Was passiert beispielsweise, wenn Fußball-Weltmeisterschaften oder Olympische Spiele nicht stattfinden? Solche Veranstaltung sind ebenso versichert wie Schützenfeste oder Flohmärkte. Allein schon wegen der Haftung bei Personenschäden. Auch Gewinnspiele lassen sich versichern, wodurch die „Bank“ bzw. der Spielveranstalter garantiert immer gewinnt.

Apropos Spiel. Im Fußball existiert sogar eine Abstiegsversicherung. Fans von Hertha BSC Berlin oder dem 1. FC Köln werden das sicherlich gut nachvollziehen können. Ebenfalls lassen sich Haustiere aller Art versichern. Besonders bei Deckhengsten steht die Zeugungskraft im Fokus. Die Versicherungssummen können hier gut und gerne in sechs- bis siebenstellige Bereiche gehen.

Den sprichwörtlichen Vogel schießt eine Versicherungspolice gegen die Entführung durch Außerirdische ab. Ob man jedoch jemals das für die Schadensregulierung erforderliche Zertifikat der örtlichen Luft- und Raumfahrtbehörde erhält, erscheint mir fraglich ….

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.