Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Versicherungen und Digitalisierung: Vollautomatisierung in Sicht?

| Keine Kommentare

Es ist schon ein Hauch von Science-Fiction, der durch die derzeitige Diskussion über die Zukunft der Versicherungen weht. Im Rahmen des viel zitierten „Internets der Dinge“ könnten auch Versicherungen fortan vollautomatisch funktionieren. Die Vision ist durchaus realistisch, was auch von Experten bestätigt wird.

Auf der Internetseite „Das Investment“ wird in die Zukunft geblickt und über die Möglichkeiten künstlicher Intelligenz (KI) gesprochen. Ein Beispiel sind Feuchtigkeitssensoren, die im Keller eines Hauses einen Wasserschaden direkt an die Versicherung melden, der von einer KI ausgewertet wird. In der Folge wird die Schadensregulierung automatisch umgesetzt und es sind keine Sachbearbeiter mehr möglich.

Die Besonderheit besteht darin, dass die entsprechenden Sensoren auch in der Lage sind, frühzeitig zu warnen und damit Schäden erst gar nicht entstehen. Vergleichbare Sensoren lassen sich natürlich auch in den Bereichen Glasbruch, Einbruch, bei Fahrraddiebstählen oder bei Schäden durch Waschmaschinen einsetzen, was seitens eines Mitarbeiters einer Herstellerfirma bestätigt wird.

Noch hat sich keine Versicherung zu diesem Thema geäußert, doch kann sicher davon ausgegangen werden, dass die technologische Entwicklung in den Konzernen mit großen Interesse wahrgenommen wird. Wie die rechtliche Situation ist, muss ebenso geklärt werden, wie die Frage nach der konkreten Umsetzbarkeit. Entsprechend dürfte – wenn überhaupt – erst einmal ein Modellversuch folgen, bei dem die Chancen und Risiko evaluiert werden.

Die Idee ist jedoch schon einmal in der Welt ….

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.