Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Versicherungen: Provisionen sind vielen Versicherten bekannt

| Keine Kommentare

Sind die Provisionen der Versicherungsvermittler zu hoch? Diese Diskussion wurde in den letzten Monaten immer wieder entfacht. Ein interessantes Detail besteht darin, dass die Mehrzahl der Versicherten genau weiß, dass bei Abschluss einer Police auch Provisionen fließen.

Der Versicherungsbote greift das Thema auf und berichtet darüber, dass sogar 43 Prozent der Befragten eine realistische Einschätzung der Höhe geben konnten. Gefragt hatte die Bayerische Versicherungsgruppe.

So ergab sich, dass rund 60 Prozent der Bundesbürger durchaus wissen, dass in ihrer Versicherungsprämie eine Vermittlergebühr enthalten ist. Neun Prozent setzten den Betrag zu niedrig ein, elf Prozent gingen von einem zu hohen Wert aus.

Die Zahlung der Provision ist jedoch keineswegs ein Hinderungsgrund für den Versicherungsabschluss. 54 Prozent der Versicherten haben vor Abschluss Fachzeitschriften oder entsprechende Quellen im Internet herangezogen und verschiedene Angebot miteinander verglichen. Auf der anderen Seite gaben gerade einmal 14 Prozent die „Empfehlung durch Dritte“ oder gar keine Begründung als Motivation für ihre Entscheidung an.

Erstaunlich ist dann wieder, dass Berufs- oder Gebäudeversicherungen die größte Planung erfordern und hier die Private Krankenversicherung (PKV) nicht genannt wird. Das mag aber auch damit zu tun haben, dass nicht jeder die Möglichkeit eines Wechsels aus der gesetzlichen Krankenkasse erhält. Die Kfz- oder Rechtsschutzversicherung erfordert wiederum den geringsten Informations- und Beratungsaufwand – zumindest nach Ansicht der befragten KundInnen.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.