Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Versicherungen: mehr und mehr Online-Abschlüsse

| Keine Kommentare

Die Insurtechs sind auf dem Vormarsch. Oder zumindest ein wenig. Vor wenigen Tagen ist mit Getsurance die erste digitale Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ins Rennen gegangen. Dahinter steht der US-amerikanische Rückversicherer Reinsurance Group of America (RGA). Die Besonderheit: ein Abschluss ist allein via Internet möglich.

In der FAZ wird das Unternehmen dahingehend zitiert, dass auch die Risikoprüfung nicht offline erfolgt, sondern Teil des Internet-Angebots sei. „Getsurance Job“ vereinfacht das Procedere und wendet sich an die vielen Deutschen, die noch keine BU haben. Auch sollen die Angebote günstiger als bei den klassischen Versicherungsgesellschaften sein.

Damit nicht genug, denn mit Ottonova startet in diesen Tagen auch die erste digitale private Krankenversicherung (PKV). Es folgen private Zusatzversicherungen und selbst die Altersvorsorge soll in digitaler Form koordiniert werden können.

Ein alter Hut? Keineswegs, denn bislang sind Online-Abschlüsse lediglich bei Sach- und Risikoversicherungen möglich. Im Fall der Kfz-Haftpflicht oder einer Hausrat macht das ggf. auch Sinn, da es keiner weitergehenden Prüfung bedarf. Wie jedoch das Thema Beratung im Internet gelöst werden soll, ist offen. Gerade Versicherungen, die den Gesundheitszustand einbeziehen (BU und PKV) bedürfen einer umfangreichen Aufklärung. Und die kann „auf die Schnelle“ genau genommen nicht gegeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.