Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Versicherungen: mehr Geld für Angestellte im Innendienst

| Keine Kommentare

In aller Regel wird hier aus Kundensicht über Versicherungen und neue Produkte berichtet. Aktuell gilt es jedoch auch Erfreuliches für die Angestellten im Versicherungsbereich zu vermelden. Der Arbeitgeberverband Versicherungen und die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di haben sich bei der dritten Verhandlungsrunde auf ein Plus an Gehalt geeinigt.

Das vermeldete die Tagesschau bereits vor rund zwei Wochen und berichtet von einer zweistufigen Anhebung ab Frühjahr 2020. Ab dem 1. April 2020 sollen zwei Prozent mehr Tariflohn gezahlt werden, ab dem 1. Juni 2020 dann noch einmal zwei Prozent und auch eine Einmalzahlung in Höhe von 225 Euro vor Weihnachten wurde ausgehandelt.Gültig ist der neue Tarifvertrag bis Ende Januar 2022 und ver.di stellt zufrieden fest, dass das Angebot seitens der Versicherungsbranche

deutlich verbessert wurde, konnte nur deshalb erzielt werden, weil sich die Versicherungsbeschäftigten für ihre Forderungen starkgemacht und sehr engagiert Streiks durchgeführt haben

Möglich werden soll fortan auch noch das Nehmen von mehr freien Tagen anstelle der Gehaltserhöhung, was allerdings noch nicht verhandelt wurde und entsprechend nur als Forderung seitens der Gewerkschaft im Raum steht.

Auf die Tarife und Versicherungsbeiträge dürfte sich der Gehaltspoker in der Versicherungsbranche nicht auswirken, wenngleich immerhin 170.000 Beschäftigte im Innendienst der privaten Versicherungen betroffen sind.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.