Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Versicherungen für Photovoltaik zunehmend gefragt

| Keine Kommentare

Photovoltaik liegt im Trend und eignet sich auch für den Betrieb in bzw. an den eigenen vier Wänden. Eine Versicherung kann sich in diesem Fall lohnen und existiert sowohl eigenständig als auch als Bestandteil einer Wohngebäudeversicherung.

Die Zeitschrift Merkur beschäftigt sich mit dem Thema und nimmt dabei Bezug auf aktuelle Tests. Demnach lässt sich der zusätzliche Schutz bereits zu einem Preis zwischen 28 und 132 Euro erwerben, während eigenständige Policen mit mindestens 60 und maximal 250 Euro zu Buche schlagen.

Nach Angaben der Tester sind jedoch auch schon für unter 100 Euro gute Policen zu haben, bei denen besonders Brände, Blitzschlag sowie Sturm und Hagel aber auch Beschädigungen durch Tierbisse inkludiert sein sollten. Ebenfalls wichtig bei der Versicherung ist der Einschluss von grober Fahrlässigkeit oder fehlerhafter Bedienung der Photovoltaik-Anlage. Zuletzt lassen sich auch Schäden durch Kurzschluss, Überspannung und Lawinen versichern.

Wer komplett auf Nummer sicher gehen möchte, nimmt auch noch den Diebstahl sowie den Ertragsausfall mit ins Paket.

Ist bereits eine Wohngebäudeversicherung vorhanden, so muss die bestehende Wohngebäudeversicherung auch dann über die Installation einer Photovoltaik-Anlage informiert werden, wenn diese nicht im Versicherungsschutz enthalten sein soll. Anderenfalls kann es im Fall einer Schadensregulierung zu Problemen oder gar der teilweisen Verweigerung kommen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.