Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Versicherungen: Assistance-Leistungen als lukratives Zusatzgeschäft

| Keine Kommentare

Mehr und mehr Versicherungen entdecken die so genannten Assistance-Leistungen als zusätzliches Geschäft. Der Vorteil besteht darin, dass im Schadensfall direkt Hilfe aus einer Hand erfolgt und die Versicherer sich nicht selbst um eine Regulierung kümmern müssen.

Entsprechend hoch ist auch die Akzeptanz seitens der Versicherten, wie eine Studie des Marktforschungsinstituts YouGov zeigt. Laut Versicherungsbote wären 47 Prozent der Versicherten bereit, für Hilfs-, Service- oder andere Dienstleistungen einen Aufpreis zu bezahlen. Aktuell sind manche Assistance-Dienste bereits vertragliche Bestandteile verschiedener Policen.

Insbesondere wenn es um Sachversicherungen rund um das Thema „Wohnen“ geht, werden die zusätzlichen Leistungen als Mehrwert wahrgenommen. Kritikpunkte betreffen jedoch die teils zu hohen Kosten und die Qualität der ausgeführten Reparaturarbeiten. 16 Prozent der Befragten gab zudem an, ausreichend Kenntnisse für eine Eigenreparatur oder die Beauftragung eines geeigneten Unternehmens zu besitzen.

Ein Vorteil der Assistance-Leistungen kann dann entstehen, wenn die Versicherer schnell und reibunglos handeln. So erhöht sich die Effizienz in der Schadensregulierung und auch die Bindung des Kunden an den Versicherer wird nachhaltig erhöht. Zudem erspart man sich mit einer zusätzlichen Klausel im Vertrag eine Menge an bürokratischem Aufwand und ist von Vornherein rundum abgesichert.

Im Rahmen der Studie wurden natürlich auch die anderen Potenziale für Assistance-Leistungen ausgelotet. Es zeigt sich, dass auch bei der Gesundheit, Mobilität sowie im Rechtsschutz einige interessante Möglichkeiten existieren. Vgl. hierzu auch die Studie von YouGov.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.