Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Versicherung trennt sich von Riester-Verträgen

| Keine Kommentare

Die Ergo Direkt hat sich von ihren Riester-Beständen getrennt. Der Versicherer gab bekannt, dass die Verträge auf die Hanse Merkur übertragen werden. Begründet wird der Schritt mit der vermeintlich geringen Verständlichkeit des Produkts.

Das wirft natürlich eine Fülle von Fragen auf. Sind nur Versicherungs- und Vorsorgeprodukte gut, die sich leicht via Telefon vertreiben lassen? Und geht es nicht eher um eine funktionierende Vorsorge als um Einfachheit?

Im Manager Magazin wird ebenfalls darauf hingewiesen, dass die Begründung der Ergo Direkt „Fragen offen lässt„. Interessant ist in diesem Zusammenhang beispielsweise, dass auf der Webseite des Unternehmens für ebenso komplizierte Produkte wie Lebensversicherungen oder private Rentenversicherungen geworben wird – und dort keinerlei staatliche Zuschüsse zu erwarten sind.

Für die Versicherten könnte die Halbherzigkeit der Versicherung zu einem Nachteil werden. Nach Ansicht von Verbraucherschützern ist die Riester Rente besser dort aufgehoben, wo ausreichende Mittel für eine überdurchschnittliche Überschussbeteiligung zu erwarten sind. Das war bei der Ergo Direkt der Fall, während bei der Hanse Merkur eher von einer unterdurchschnittlichen Ausstattung auszugehen ist.

Die Attraktivität der Riester-Rente dürfte unter diesem Schritt jedoch nicht leiden. Zusätzlicher Rückenwind könnte bald in Form eines Konzepts von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles folgen. Dieser möchte für noch mehr Verbraucherfreundlichkeit sorgen und lässt ein neues Produktinformationsblatt entwerfen. Spätestens dann lässt sich nicht mehr von Intransparenz sprechen….

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.