Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Versicherung: Thomas Cook- Kunden erhalten Klarheit

| Keine Kommentare

Gute Nachrichten für Kundinnen und Kunden des Reiseveranstalters. Noch vor Weihnachten sollen die Ansprüche aus der Sicherung des Reisepreises festgestellt und eventuell auch schon ausbezahlt werden. Das gab die Zurich-Versicherung in einem Interview mit einer großen Tageszeitung an.

Wie es auf der Webseite des Deutschlandfunks heißt, wurde seitens des Versicherers auch Kritik an der pauschalen Deckelung der Haftung laut. Diese liegt bei maximal 110 Millionen Euro, womit jedoch nicht annähernd der tatsächliche Versicherungsschaden abgebildet wird. Anders formuliert, werden die Versicherten Verluste hinnehmen müssen, weil der Versicherungsschutz nicht ausreicht.Auch noch ungeklärt, ist die Frage, wer die Kosten für die Rückführung der Reisenden aus ihren Urlaubsländern zahlt. In Frage kommen sowohl die Reiseveranstalter als auch die Versicherungen sowie das Bundesverbraucherschutzministerium. Es könnte entsprechend noch spannend werden, denn nach aktuellem Stand existiert kein Konsens darüber, welche Summen von welcher Seite übernommen werden müssen.

Die Insolvenzverwalter von Thomas Cook haben derweil die Zahl der Geschädigten mit 525.000 beziffert. Die Rede ist nicht ausschließlich von Pauschalreisenden, sondern von Urlaubern in unterschiedlichen Konstrukten, die jedoch allesamt einen Anspruch auf Rückerstattung in unterschiedlichen Höhen haben. Geschützt sind allerdings nur Pauschalreisende.

Gegenüber der Zurich wurden Schäden in Höhe von mehr als 250 Millionen Euro gemeldet, denen weniger als die Hälfte an Versicherungssumme gegenüber steht. Zähneknirschen ist somit vorprogrammiert.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.