Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Versicherungen möchten mehr Experimentierfreude zeigen

| Keine Kommentare

Versicherungen gelten in der öffentlichen Wahrnehmung vermutlich nicht als besonders experimentierfreudig. Umso erstaunlicher ist der nun vorgenommene Vorstoß der Vorstandsvorsitzenden der Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft, die vor allem die Kooperation mit anderen Unternehmen als Zukunftsaufgabe ihrer Branche sieht.

Bei Asscompact findet sich ein entsprechender Artikel mit einer Reihe bemerkenswerter Zitate. Bereits die Überschrift: „In Zukunft sind der Versicherung überhaupt keine Grenzen gesetzt“ lässt aufhorchen und wird durch die Einschätzung der „vielleicht spannendsten Zeit der letzten Jahrzehnte“ untermauert. Der Hauch von Science-Fiction resultiert vor allem aus den Möglichkeiten von Künstlicher Intelligenz und Big Data.

Die Zurich hat in diesem Kontext bereits ein Start-Up ausgezeichnet, das auf Basis von DNA-Analysen Tipps für ein gesünderes Leben gibt. Die Versicherungsbranche sollte also mehr Mut zu Experimenten zeigen und muss mittelfristig auch mit Unternehmen wie Google oder Amazon in den Ring steigen.

Einer der vermeintlich neuen Trends ist jedoch glücklicherweise alt und eines der Kerngebiete der Versicherungsbranche. Die Rede ist von der persönlichen Beratung, die auch in den kommenden Jahren groß geschrieben wird. Hinzu kommt, dass Empfehlungen aus dem Freundes- oder Bekanntenkreis weiterhin mehr Gewicht haben als anonyme Bewertungen im Internet. Aus dieser Erkenntnis erwachsen Chancen für Makler und Versicherungsberater, denn deren Sachkompetenz werden auch die neuen Konkurrenten aus der Internetbranche nicht so schnell aufholen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.