Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Versicherte Körperteile: die Policen der Prominenten

| Keine Kommentare

Das Thema „versicherte Körperteile“ würde sicherlich auch in einer Klatschspalte passen, doch ist schon erstaunlich, welchen Wert manche Prominente ihrem Körper beimessen. Dabei handelt es sich keineswegs immer nur um Beine, Gesäß und Oberkörper.

News.de greift den Sommerloch-Klassiker auf und berichtet beispielsweise, dass der „Tiger“ Tom Jones tatsächlich sein Brusthaar versichern lässt. Die Versicherungssumme beläuft sich auf 5,5 Millionen US-Dollar, doch Vorsicht: es könnte auch ein Gerücht sein. Dass jedoch Bruce Springsteen seine Stimme mit sechs Millionen US-Dollar versichert hat, scheint gesichert und erscheint auch nachvollziehbar.

Gleich den gesamten Körper haben James Bond- Darsteller Daniel Craig und Kim Kardashian versichern lassen. Dem Vernehmen nach, belaufen sich die Versicherungssummen auf 9,5 bzw. 21 Millionen US-Dollar. Noch teurer ist das Lächeln von Julia Roberts, dass offensichtlich 30 Millionen US-Dollar wert ist und die Beine von Taylor Swift, die es sogar auf 40 Millionen US-Dollar bringen.

Apropos Beine: auch David Beckham und Cristiano Ronaldo haben diese versichern lassen, was angesichts des Fußballerberufs keine Sensation ist. Zu Buche schlagen dabei 70 bzw. 144 Millionen US-Dollar.

An der Spitze dieser doch eher inoffiziellen Rangliste stehen das Gesäß von Jennifer Lopez für 300 Millionen US-Dollar und die Beine von Mariah Carey, die es auf eine Versicherungssumme von sage und schreibe eine Milliarde US-Dollar bringen. In welchem Fall die Policen zur Auszahlung gelangen, wird aus dem Artikel allerdings nicht deutlich.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.