Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Vernachlässigen Versicherungen die Senioren?

| Keine Kommentare

Die Überschrift zu diesem Artikel mag provokativ klingen. Doch in der Tat scheint die lukrative Zielgruppe 50plus von einer Reihe der Versicherungsanbieter übersehen zu werden.

Ob es daran liegt, dass sich hier weder die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) noch der Neuabschluss einer Lebensversicherung oder einer Privaten Krankenversicherung (PKV) eignet?

Fakt ist, dass vier von fünf Versicherten in der Altersgruppe über 50 ein mangelndes Angebot beklagt. Das berichtet das Versicherungsjournal und beruft sich dabei gleich auf zwei Studien.

Die YouGov Deutschland AG hat beispielsweise herausgefunden, dass nur rund 20 Prozent der Senioren in der nächsten Zeit ihr Versicherungsangebot überprüfen möchte. Diese geringe Zahl mag auch mit einer nicht auf die Zielgruppe zugeschnittenen Vermarktung zu tun haben. In aller Regel interessieren sich die „Best Agers“ dabei für Hausrat- und Zahnzusatzversicherung. Ebenfalls hoch im Kurs sind die Sterbegeldversicherungen sowie Pflegezusatz-Versicherungen. Auch die private Unfallversicherung spielt noch eine wesentliche Rolle und wird vor allem von den 50- bis 54-jährigen als interessant angesehen.

Das Potenzial ist also vorhanden, wird allerdings noch zu wenig ausgeschöpft. Das meint zumindest das Marktforschungsinstitut Heute und Morgen GmbH. 81 Prozent der Ruheständler oder Vor-Ruheständler äußerte nach einer Studie die Auffassung, dass zu wenig Produktlösungen speziell für ältere Menschen entwickelt würden.

Wenig zu holen ist dabei naturgemäß im Bereich der Altersvorsorge. Hier setzen die heutigen Alten vor allem auf die selbstgenutzte Immobilie oder auf Festgeld und Tagesgeld. Riester- und Basis-Renten sowie fondsgebundene Lebens- oder Rentenversicherung spielen indes eine untergeordnete Rolle. Punkten konnte vor allem bei den jüngeren Alten die klassische Lebensversicherung bzw. Rentenversicherung, die von 51 Prozent der Befragten genutzt wird.

Eine Zusammenfassung der Studie kann >>hier kostenlos heruntergeladen werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.