Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Urteil: Kaskoversicherung haftet nicht bei Keyless-Go-Diebstahl

| Keine Kommentare

Wird ein Auto aufgebrochen, so haftet hierfür die Hausratversicherung. So weit, so bekannt. Doch wie sieht es aus, wenn ein so genanntes Keyless-Go-System überlistet bzw. gehackt wurde. In diesem Fall mag es sich zwar um einen Diebstahl handeln, doch wurde das Auto formaljuristisch nicht aufgebrochen, sodass auch keine Schadensregulierung erfolgen muss.

Das Technikportal heise.de berichtet über einen interessanten Fall, der unlängst vor dem Amtsgericht München verhandelt wurde. Das dortige Landgericht hat die Berufung abgelehnt, sodass das Urteil unter dem Az. 274 C 7752/19 mittlerweile rechtskräftig ist. Die Hausratversicherung muss nicht zahlen.Der Diebstahl aus einem PKW erfolgte, indem ein Keyless-Go-System über Funk entriegelt und ein Koffer aus dem Innenraum gestohlen wurde. Geschädigter war ein Pilot, der sein Fahrzeug für gerade einmal fünf Minuten im Frankfurter Bahnhofsviertel abgestellt hatte. Dies hatte gereicht, um sowohl den Reise- wie auch den Pilotenkoffer zu stehlen, wobei jedoch keinerlei Spuren eines Aufbruchs erkennbar waren.

Dass ein Diebstahl stattgefunden hatte, war unstrittig und die Ausweispapiere sowie Pilotenlizenz wurden in einer nah gelegenen Mülltonne gefunden und dem Geschädigten zurückgegeben. Bei Aufbruch des Fahrzeugs wäre nun die Hausratversicherung ins Spiel gekommen, doch da es sich offenbar um eine Relay-Attacke gehandelt hatte, ist dies kein Aufbrechen.

Die Richter sehen im Aufbrechen entsprechend der Versicherungsbedingungen „die Anwendung von Gewalt“ und genau die ist nicht erfolgt. Da eine Funkattacke nicht nachgewiesen oder nachvollzogen werden kann, ist das Missbrauchspotenzial schlichtweg zu hoch, um Versicherungsschutz aufrecht zu erhalten.

Tests mit Keyless-Go-System ergaben, dass sich diese nahezu immer mit vergleichsweise einfachen Mitteln überlisten lassen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.