Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Urlaubsreise: welche Versicherungen sind empfehlenswert?

| Keine Kommentare

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Und alle Jahre wieder stellt sich die Frage nach dem passenden Versicherungsschutz. Das Angebot ist groß, doch sind nicht alle Policen geeignet bzw. leisten einen Mehrwert. Wichtig ist hingegen die Auslandskrankenversicherung, zu der auch der Bund der Versicherten (BdV) rät.

Die Westfälische Rundschau greift das Dauerbrennerthema auf und berichtet darüber, dass diese Police eine perfekte Ergänzung zur gesetzlichen Krankenversicherung darstellt und sowohl bei Unfall als auch bei Krankheit einspringt. Ebenfalls enthalten ist der medizinische Rücktransport nach Deutschland.

Die Kosten für eine Auslandskrankenversicherung halten sich in engen Grenzen und auch eine Reiserücktrittversicherung lässt sich problemlos abschließen. Hier werden die Kosten für den Urlaub und bereits vorgenommene Buchung übernommen, wenn beispielsweise Krankheiten, Impfunverträglichkeiten, Schwangerschaft oder auch der Tod eines Angehörigen dokumentiert werden. Vor allem, wenn Reisen teuer ausfallen, sollte dieser Versicherungsschutz gebucht werden. Wer clever ist, lässt dabei das Reisebüro außen vor und wendet sich direkt an einen Versicherer.

Die „Mallorca“- Police ist wiederum für Schäden mit dem Mietwagen im Ausland zuständig. Hintergrund ist die begrenzte Haftung von Haftpflichtversicherungen in manchen Ländern. Teilweise sind Schäden mit dem Mietwagen aber auch in der eigenen Kfz-Haftpflicht enthalten, weshalb es nur zum Teil eines eigenen Versicherungsschutzes bedarf.

Die Reisegepäckversicherung ist hingegen nicht sinnvoll, da nur ein kleiner Teil des entstandenen Schadens übernommen wird. Vor allem, wenn Fahrlässigkeit unterstellt wird, kann die Leistung schnell gekürzt werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.