Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Unter der Lupe: Verbraucherzentrale prüft Lebensversicherungen

| Keine Kommentare

Jeder Kunde einer Lebensversicherung erhält Jahr für Jahr einen Auszug mit dem aktuellen Stand. Manche Kritiker bemängeln in diesem Zusammenhang, dass die Informationen nicht immer klar und deutlich sind. Die Hamburger Verbraucherschutzzentrale möchte die so genannten Standmitteilungen nun genauer unter die Lupe nehmen.

Laut Heilbronner Stimme sollen die Versicherten ihre Standmitteilungen rückwirkend bis 2007 einreichen und so die Grundlage für eine umfassende Analyse schaffen. Die Verbraucherschützer möchten daraus erkennen, welchen Einfluss die niedrigen Zinsen oder auch gesetzliche Neuerungen hatten.

Ziel ist eine Überprüfung der Standmitteilungen auf „Transparenz und Nachvollziehbarkeit“ und im Idealfall die Schaffung einer Muster-Mitteilung als Handreichung für die Lebensversicherer.

Schon jetzt steht fest, dass in den bisherigen Schreiben zum Teil uneinheitliche oder auch verwirrende Informationen enthalten sind. Sobald ausreichend Daten vorhanden sind, soll die Analyse bis ins kommenden Jahr reichen. Erste Ergebnisse werden dann für Frühjahr 2016 erwartet.

Neben der Verbraucherzentrale Hamburg sollen auch die entsprechenden Pendants in Baden-Württemberg, Bremen, Hessen und Sachsen die Transparenz von Finanzprodukten auswerten. Hier stehen dann auch Riester-Renten oder Bausparverträge im Blickpunkt.

Bundesverbraucherschutzminister Heiko Maas begrüßt die Initiative der Verbraucherschützer und freut sich auf Vorschläge aus der Praxis. Entsprechend wird das Projekt über den Zeitraum von drei Jahren mit insgesamt 12,4 Millionen Euro gefördert.

Darüber, welches Ergebnis bei der Analyse herauskommt, kann zum jetzigen Zeitpunkt nur spekuliert werden. Dennoch lassen es sich manche Stimmen nicht nehmen, schon jetzt Verbesserungen zu wünschen. Ob sich die Kritikpunkte auch in der eingehenden Analyse bewahrheiten, sei dahingestellt …

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.