Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Unisex-Tarife in der PKV: keine Eile geboten

| Keine Kommentare

In den letzten Wochen sind bereits eine Reihe von Artikeln zu den neuen Unisex-Tarife in der Privaten Krankenversicherung (PKV) erschienen. Es mag ein wenig wie „Salamitaktik“ erscheinen, doch in der Tat erscheinen derzeit fast täglich neue Informationen. Fest steht, dass kein Grund zur Eile besteht.

Kein PKV -Wechsel vor 2013 erforderlich

Zeit lassen bedeutet, dass vor dem Jahr 2013 keine Entscheidung über den Wechsel in der PKV ansteht. Zu bedenken ist dabei, dass die neuen Unisex-Tarife erst ab dem 21. Dezember 2012 in Kraft treten, also kurz vor Weihnachten. Die Umstellung von einem Bi- zu einem Unisex-Tarif wird auch noch nach diesem Termin ohne erneute Gesundheitsprüfung möglich sein. Auf der anderen Seite gilt jedoch, dass es keinen Wechsel zurück geben wird. Wer sich also einmal in einem Unisex-Tarif befindet, kann nicht mehr in den alten Tarif wechseln.

Mehrere Jahre warten und PKV -Tarife vergleichen

Manche Experten raten sogar dazu, mehrere Jahre zu warten und dabei die Tarifentwicklung im Auge zu behalten. Dabei liegt das Augenmerk auf den Kalkulationssystemen, die in der PKV deutlich von denen einer BU abweichen.

Männer sollten jetzt handeln

Lediglich Männer, die ihre Leistungen im Pflegefall privat ergänzen möchten, sollten bald handeln. In diesem Bereich könnte es zu Preissteigerungen zwischen 30 und 40 Prozent geben, die durch schnelles Handeln und den Abschluss eines Vertrags nicht mitgetragen werden müssen.

Kein PKV -Wechsel vor 2013 erforderlich

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.