Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Unfallversicherung: meist auch im Ausland gültig

| 2 Kommentare

Wer eine private Unfallversicherung abgeschlossen hat, steht teilweise vor einigen Fragen. Insbesondere hinsichtlich des Auslandsschutzes brauchen sich die meisten Versicherten jedoch keineswegs Sorgen zu machen.

Bei Haufe.de geht es in einem umfassenden Artikel um die Frage, wie sich die Unfallversicherung bei einer beruflichen Tätigkeit gestaltet. Werden Arbeitnehmer ins Ausland entsandt, so greift sogar die gesetzliche Unfallversicherung, sofern der Aufenthalt auf maximal 24 Monate befristet ist. Praktischerweise gilt dieser Versicherungsschutz auch außerhalb der Arbeitszeit, sofern sich der Arbeitsplatz in einem Katastrophen-, Krisen- oder Kriegsgebiet befindet.

Wohlgemerkt: diese Aussage ist noch an eine Reihe von „wenns und abers“ geknüpft. Es empfiehlt sich daher, genauer nachzufragen und vor allem den Begriff der „Entsendung“ ins Ausland zu prüfen.

Doch wenden wir uns lieber dem Urlaub zu, der vor allem in den Sommermonaten weit mehr BundesbürgerInnen beschäftigt. Hier empfiehlt es sich, eine private Unfallversicherung abzuschließen. Darauf weisen die Westfälischen Nachrichten hin, nach denen rund 70 Prozent aller Unfälle in der Freizeit passieren.

Lediglich 38 Prozent der Deutschen verfügen über eine private Unfallversicherung, was merklich zu wenig ist. Schließlich wird die Schadensregulierung auch dann übernommen, wenn sich ein Unfall im Urlaubsland ereignet. Mitversichert sind bei den meisten Policen auch die Kosten für einen Rücktransport, sofern dieser medizinisch erforderlich ist.

Doch Achtung: auch hier sollte man zur Sicherheit mit einem Versicherungsberater sprechen. Nicht immer sind alle Sportarten abgesichert und auch bei den Urlaubsorten zeigen sich Unterschiede. Wer hier im Vorfeld gut beraten ist, kann seinen Urlaub ohne jede Sorge genießen.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.