Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Trotz digitalem Trend: Versicherungskunden wünschen Beratung

| Keine Kommentare

Der Trend zur digitalen Versicherung bzw. der digitalen Unterstützung bestehender Versicherungsprodukte ist unübersehbar. Das bedeutet jedoch keineswegs, dass der klassische Versicherungsberater nicht mehr benötigt wird. Der Report „Versicherungen im digitalen Wandel“ von Civey unterstreicht die Bedeutung des persönlichen Gesprächs.

Marktforschung.de dokumentiert die Umfrageergebnisse, die zum Teil doch erstaunen. Auf der einen Seite stehen die Privathaftpflicht sowie die Rechtsschutz-Versicherung, die beide gerne online abgeschlossen werden und offenbar keiner umfassenden Beratung bedürfen. Auch hier liegt die Abschlussquote im Internet jedoch bei „nur“ 20 Prozent.Ebenfalls beliebt ist der Abschluss von Rentenzusatz- oder Lebensversicherungen, die von rund zehn Prozent der Versicherten digital unterschrieben bzw. abgeschlossen werden. Dass dabei jüngere VersicherungskundInnen in der Mehrheit sind, versteht sich von selbst und wird ebenfalls durch die Zahlen der Studie untermauert: im Bereich Haftpflicht wählten bereits 28 Prozent der 18- bis 29-Jährigen Touchpad oder Tastatur anstelle des Kugelschreibers, bei den Über-65-Jährigen waren es gerade einmal 18 Prozent. Bei den Männern liegt der Anteil an Digital-„Aficionados“ bei 25 Prozent, bei den Frauen bei 19 Prozent.

Gründe für den Abschluss einer Versicherung über Online-Vertriebskanäle liegen vor allem im günstigen Preis und der Schnelligkeit in der Abwicklung. Es ist allerdings auch so, dass 38 Prozent der Befragten keinerlei Argumente zugunsten einer digital abgeschlossenen Police sehen und Vorbehalte äußern. Das spiegelt sich auch darin wider, dass ein hoher Prozentsatz einen persönlichen Ansprechpartner bevorzugt und das Vertrauen in die Online-Produkte noch nicht ausgereift ist. Man darf gespannt sein, ob und wann sich dies ändert ….

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.