Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Tennis: auch die Australian Open gegen Corona versichert

| Keine Kommentare

Nachdem bereits das altehrwürdige Tennisturnier von Wimbledon eine Police gegen das Eintreten einer Pandemie vermeldet hatte, gehört nun wohl auch der „Happy Slam“ bzw. die Australian Open zu den Glücklichen bzw. Vorausschauenden. Das Problem ist nur, dass die Police befristet ist.

Die myTennis News schreiben darüber, dass die Australian Open ihre Police offenbar erneuern müssen, um den vollen Versicherungsschutz gegen die Folgen von Corona zu genießen. Die Laufzeit beträgt offenbar noch drei Monate und eine Verlängerung könnte sich infolge der deutlich gestiegenen Risiken als problematisch erweisen. Die Crux an der ganze Sache ist der Termin der nächsten Australian Open. Das 2020er Turnier ist bereits über die Bühne gegangen und 2021 würde zu Beginn des Jahres (vermutlich Ende Januar) starten. Aktuell existieren sowohl eine Vollversicherung als auch eine Pandemie-Versicherung sowie ein Reservefonds.

Ein Statement des Veranstalters besagt, dass „Potenzial für eine gewisse Störung des regulären Ablaufs der Australian Open 2021 […] durchaus gegeben“ ist. Vielleicht wird das Turnier ohne Zuschauer stattfinden, was natürlich einen enormen finanziellen Verlust bedeuten würde. Ebenfalls könnte es zu einer Terminverschiebung kommen, doch sind all dies offene Fragen.

Fest steht derweil, dass Versicherungen gegen Pandemien für Sportveranstaltungen in den kommenden Jahren an Bedeutung gewinnen und entsprechend wohl auch deutlich teurer als bislang ausfallen dürften.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.