Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Studie: Versicherte in der PKV mit vier Jahre längerer Lebenserwartung

| Keine Kommentare

Versicherte in der Privaten Krankenversicherung (PKV) leben länger. Zu diesem Ergebnis kommt der PKV-Verband und beruft sich dabei sowohl auf das Statistische Bundesamt als auch auf die BaFin.

Auf der Webseite von HC Consulting wird allerdings auch klar gestellt, dass zwischen der Versicherung bei einer PKV und der Lebenserwartung nicht zwingend eine Kausalität bestehen muss.Interessant ist jedoch, dass die Differenz in der Lebenserwartung bereits seit vielen Jahren besteht. Was auf den ersten Blick wie ein probater Aufhänger für Werbung erscheint, dürfte in der Außendarstellung jedoch eher auf eine Zwei-Klassen-Medizin schließen lassen. Anders formuliert ließe sich durchaus fragen, ob die gesetzlichen Krankenkassen bestimmte Leistungen verweigern, die für die Lebenserwartung relevant sind und die in der PKV angeboten werden.

Ansätze zu einer Interpretation der Ergebnisse gehen jedoch eher von gesundheitsbewussteren und wohlhabenderen Versicherten aus. Darüber hinaus existieren bei der PKV nicht so strikte Einschränkungen hinsichtlich der Budgets, sodass auch teure und ggf. wirksamere Medikamente verschrieben werden.

Wohlgemerkt: das muss keine Erklärung sein und doch stellt sich die Frage, in welche Richtung sich die Lebenserwartung bei Einführung einer Bürgerversicherung entwickeln würde. Unter diesem Aspekt ist durchaus möglich, dass die Daten des Statistischen Bundesamtes irgendwann einmal hinterfragt und weiter analysiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.