Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Studie: Markt der PKV zeigt sich stabil

| Keine Kommentare

Sowohl die Kostenquoten als auch das Eigenkapital bleiben konstant.“ — dieser Satz kennzeichnet das Ergebnis des aktuellen M&M Ratings KV-Unternehmen und gibt Anlass zu vorsichtigem Optimismus. Auf der anderen Seite räumt auch die Ratingagentur MORGEN & MORGEN ein, dass die Risiken und Folgen von Corona kaum einschätzbar sind.

Dennoch können sich die Ratings der einzelnen Versicherer sehen lassen. Untersucht wurden zehn Kennzahlen aus den Jahren zwischen 2015 und 2019, womit sowohl die Kosten als auch die wirtschaftliche Solidität und das Wachstum berechnet werden. Dabei kommen die Verfasser der Studie auf ein Wachstum der Vollversicherungen von minus 0,4 Prozent, bei den Zusatzversicherungen auf 1,5 Prozent.Diese Zahlen beziehen sich auf 2019 und offenbaren, dass sich in der Privaten Krankenversicherung (PKV) wenig bewegt. Die Nettoverzinsung ist leicht von drei auf 3,2 Prozent gestiegen und auch die Bewertungsreservequote ist von 11,2 Prozent auf 17 Prozent in die Höhe gegangen. Mit anderen Worten: das Börsenjahr war gut und auch die PKV hat davon profitiert.

Auf der anderen Seite stehen niedrige Zinsen auf festverzinste Geldanlagen und ein daraus resultierender Rechnungszins von nur noch 2,6 Prozent. Dennoch erhielten von 30 getesteten Versicherern gleich drei eine Bewertung von fünf Sternen und weitere elf einen Vier-Sterne-Score, was sich wieder einmal sehen lassen kann.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.