Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Statistik: deutlich weniger Beschwerden über PKV

| Keine Kommentare

1.109 Beschwerden bei rund neun Millionen Versicherten: die PKV hat auch im vergangenen Jahr die Zahl unzufriedener KundInnen gesenkt. Die Zahlen der BaFin sagen jedoch nichts über Rechtmäßigkeit der Beschwerden und auch nichts über die allgemeine Zufriedenheit der Versicherten aus.

Nichtsdestotrotz ist die Senkung um 258 Beschwerden gegenüber 2013 als Erfolg zu werten. Gegenüber 2004 hat sich die Zahl der Beschwerden sogar auf ein Drittel reduziert.

Berichtet werden die Ergebnisse der BaFin auch bei PKV – Private Krankenversicherung, wo auch darauf hingewiesen wird, dass die meisten Beschwerden bei der AXA eingingen. Es sind jedoch auch diese Daten mit Vorsicht zu genießen, denn von Bedeutung ist in diesem Kontext natürlich auch die Zahl der Versicherten.

Ein weiterer Aspekt, der die Statistik ein wenig in Frage stellt, ist die Existenz des unabhängigen PKV -Ombusmannes. Allein 2013 gingen bei diesem rund 6.000 Beschwerden ein – und damit fünf Mal so viele wie bei der BaFin.

Nach deren Ansicht lässt sich die Statistik sogar als Anhaltspunkt für die Wahl einer privaten Krankenversicherung ansehen. Institute wie die Stiftung Warentest lassen den Faktor allerdings außen vor und bezieht sich eher auf – zweifelsohne „härtere“ – Faktoren wie das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Interessant wäre die Frage, wie die BaFin oder auch der Ombudsmann in den konkreten Fällen entschieden hat und wie berechtigt die einzelnen Vorwürfe sind. Nur so kann die Arbeit einer PKV im Bereich der Schadensregulierung oder auch bei der Prämienfestsetzung valide beurteilt werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.