Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Sprachassistent Alexa erobert die Versicherungsbranche

| Keine Kommentare

Ist das nun ein Vorteil oder nicht? Die Frage drängt sich angesichts der zunehmenden Verwendung von Sprachassistenten wie „Alexa“ im Versicherungsbereich förmlich auf. Die Antwort lautet – wie so oft -: kommt darauf an!

Laut General Anzeiger hat nun auch ein in der Bundesstadt ansässiger Versicherer den Sprachassistenten für sich entdeckt. Die Zurich Bonn setzt auf Amazons Alexa und lässt von dieser die Prämien für Hausratversicherungen kalkulieren. Erforderlich sind lediglich Angaben der Quadratmeter und die Postleitzahl.

In der Folge werden die Prämien direkt via App angegeben und auch der Abschluss der Police erfolgt über die App. Eine praktische Sache, zumindest auf den ersten Blick. Leider fragt die Maschine nicht nach Wertsachen oder dem Einschluss eines Fahrrads. Auch andere der vielen Details, die eine gute Hausratversicherung ausmachen, werden kurzerhand ausgeblendet. Mit anderen Worten: die Kunden erhalten ein Basisprodukt, fertig, aus.

Seitens des Versicherers werden jedoch auch die Vorteile gesehen, die vor allem in der Einfachheit des Produkts liegen. Aus diesem Grund wird neben Alexa auch noch „Siri“ aus dem Hause Apple zur Verfügung gestellt.

Ob dieses Modell Schule macht, muss sich zeigen. Das Potenzial besteht bei vermeintlich einfachen Versicherungsprodukten, während bei einer Privaten Krankenversicherung (PKV) oder einer BU eher davon abzuraten ist.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.