Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Schadensregulierung: Probleme bei der Haftpflicht?

| Keine Kommentare

Unter den verschiedenen Versicherungspolicen zählt die Haftpflicht sicherlich zu den wichtigsten. Doch wie zuverlässig ist der Versicherungsschutz überhaupt? Die Frage ist berechtigt, denn bei manchen Versicherern existieren offensichtlich Probleme in der Schadensregulierung.

Das „Handelsblatt“ widmet sich ganz konkret der Generali, doch ist durchaus wahrscheinlich, dass auch andere Versicherer auf ähnliche Weise ihre Schäden regulieren. Im konkreten Fall hatte ein siebenjähriges Kind ein Smartphone beschädigt und dabei einen Schaden in Höhe von 92 Euro für ein neues Display verursacht.

Eine Onlineschadensmeldung blieb dabei rund zwei Wochen unbeantwortet bzw. wird mit dem Verlagen nach einer Originalrechnung, Schadensfotos etc. gegenüber der Geschädigten beantwortet. Nachdem alles umfassend dokumentiert wurde, kommt der negative Bescheid mit dem Hinweis, ein Smartphone habe nicht auf einer Sitzfläche abgelegt zu werden.

Eine journalistische Anfrage an die Pressestelle der Generali wird offensichtlich erst nach dem dritten Anlauf beantwortet und verpufft offensichtlich. Das ist umso interessanter, als es bei der Schadensregulierung lediglich um 92 Euro ging und der Versicherte aufgrund dessen nun nach einem neuen Anbieter sucht. Zuvor gezahlte Beiträge fielen indes – infolge zuvor fehlender Schadensmeldungen – deutlich höher aus, sodass der Versicherer unter dem Strich einen guten Kunden verliert.

Hinzu kommt, dass verweigerte Schadensregulierung immer auch zu einem Imageverlust führt, wenngleich nicht jeder Geschädigte gleich als Journalist für das Handelsblatt schreiben kann.

Wer mit einer Ausschließlichkeitsorganisation (AO) zusammenarbeitet, kann diese mit der Schadensregulierung betrauen. Bei „Kleinigkeiten“ besteht meist die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, ansonsten wird die Stimme des Versicherten durch seinen direkten Ansprechpartner bei der AO gegenüber der Versicherung deutlich verstärkt. Ansonsten heißt es nur auf einen geneigten und regulierungsbereiten Sachbearbeiter zu hoffen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.