Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Rufschädigung im Internet: Versicherungskonzern bietet Police an

| Keine Kommentare

Gerade erst war die Klage gegen Google in den Schlagzeilen. Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) muss der Suchmaschinenkonzern missliebige Links löschen. Interessanterweise findet sich nahezu zeitgleich das Angebot einer neuen Versicherungspolice gegen Rufschädigung im Internet im Programm der Axa.

Zugegeben: das Urteil des EuGH lässt einigen Interpretationsspielraum. Noch ist nicht klar, welche Informationen als „missliebig“ anzusehen ist und wann Google eine Löschung durchführen muss. Geprüft wird der Einzelfall, wobei bei Ablehnung immer noch der Rechtsweg offen steht. Wie eine Ablehnung am Besten beantragt wird, beantwortet Anwalt Karsten Gulden in einem spannenden Spiegel-Interview. Die Axa hingegen, setzt schon etwas früher an und verkauft seit einiger Zeit die „e-reputation“.

Wie es in der Wirtschaftswoche heißt, übernimmt der Versicherungskonzern im Fall eines missliebigen Links die Beratung und sorgt gemeinsam mit dem Antragssteller dafür, dass der entsprechende Verweis gelöscht wird. Mit anderen Worten fungiert die Axa eher als Berater und Unterstützer in IT-Fragen.

Das Thema ist keineswegs neu und wurde bereits vor einigen Jahren in der FAZ diskutiert. Seinerzeit erfuhrt man, dass die entsprechende Police mit monatlich 13 Euro für eine Einzelperson und 24 Euro für eine komplette Familie berechnet wird. Alternativ positioniert sich die Swiss Life mit 9,90 Euro für die ganze Familie noch einmal deutlich günstiger.

Ob sich die Policen allerdings lohnen, steht auf einem anderen Blatt. Gewiss mag es einzelne Personen geben, deren guter Ruf bares Geld wert ist. Und die sich weder selbst helfen, noch einen Anwalt hinzuziehen möchten. Sollte jedoch eine gute Rechtsschutzversicherung existieren, dürfte auch diese wertvolle Dienste in Sache Reputationspflege bzw. Abwehr falscher Behauptungen im Internet leisten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.