Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Riester -Zulage: Arbeitgeber fordern Erhöhung

| Keine Kommentare

Reicht die staatliche Förderung für die Riester -Versicherung noch aus? Diese Frage taucht immer wieder auf und wird vom Arbeitgeberpräsident Kramer mit „Nein“ beantwortet. Entsprechend ergeht die Forderung, sowohl die private als auch die betriebliche Altersvorsorge attraktiver zu machen.

Wie die Sächsische Zeitung schreibt, sind die staatlichen Zulagen seit 2008 unverändert geblieben. Aus diesem Grund sieht der Arbeitgeberverband die Notwendigkeit für eine Steigerung. Ein weiterer Grund liegt in den geringeren Zinsen und dem damit weitgehend ausbleibenden Zinseszinseffekt.

Aufgrund des schlechten Zinsumfelds steigt auch der private Aufwand für eine adäquate Altersvorsorge, was durch den Staat ausgeglichen werden könnte. Dies ist auch dadurch möglich, dass Einzahlung von bis zu acht Prozent der Beitragsbemessungsgrenze steuerfrei gestellt werden.

Seitens der Politik wurdem bereits erste Veränderungen angekündigt. Arbeitsministerin Nahles (SPD) hat jedoch in diesem Kontext noch keine konkreten Informationen verlauten lassen. Fakt ist jedoch, dass höhere Zulagen für Riester -Policen auch von der Versicherungswirtschaft gefordert werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.