Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Riester- Verträge: Vorteile auch ohne Förderung

| Keine Kommentare

Die Riester -Rente genießt mittlerweile kein allzu gutes Image mehr. Nichtsdestotrotz ergeben sich durch diese Sparform einige Vorteile, die auch dann noch gelten, wenn keinerlei staatliche Förderung fließt. Ein Beispiel ist die Befreiung von der Abgeltungssteuer, sofern es sich um eine Fondspolice handelt.

Der Donaukurier weist darauf hin, dass die Gewinne bei regulären Fondsanlagen – wenn man einmal den im Artikel nicht erwähnten Freistellungsauftrag außer Acht lässt – um 25 Prozent reduziert werden, während ein Riester-Fondssparplan oder eine -Fondspolice den vollen Zinseszinseffekt nutzt. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass keinerlei Risiko eines Verlustes besteht, da stets ein 100-prozentiger Beitragserhalt bei Beginn der Rente garantiert ist. Angesichts einer Inflationsrate von derzeit unter einem Prozent ist dieser Punkt sicherlich nicht zu unterschätzen, wobei natürlich auch Gebühren gezahlt werden müssen, die bei der klassischen Fondsanlage oder der Investition in ETF deutlich niedriger ausfallen.

In der Auszahlungsphase profitieren diejenigen, die einen Riester-Vertrag ohne Förderung abgeschlossen haben davon, dass die Kapitalauszahlung auch zu mehr als 30 Prozent erfolgen kann, da dieselben Regelungen wie bei einer Lebensversicherung gelten. Ebenfalls braucht eine Rente nur nach dem Ertragsanteil besteuert zu werden, der zumeist deutlich unterhalb des persönlichen Steuersatzes liegt.

Ob sich anhand dieser Argumente nun der Abschluss einer Riester-Police lohnt, steht indes auf einem anderen Blatt und muss individuell beantwortet werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.