Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Riester-Rente: Zulage steigt auf 175 Euro

| Keine Kommentare

Seit 15 Jahren existiert die Riester-Rente nun schon. Und das mit unveränderten Zulagen. Nun hat die Große Koalition noch kurz vor den Bundestagswahlen eine Anhebung der staatlichen Zulagen auf  jährlich 175 Euro beschlossen. Dies bedeutet ein Plus von 21 Euro und gilt für knapp elf Millionen Menschen.

Die „Zeit“ berichtet über diesen Vorstoß, der Teil eines Gesamtpakets ist. Im selben Atemzug wird auch die betriebliche Altersvorsorge gestärkt und entlässt den Arbeitgeber fortan aus der Verpflichtung die Höhe und Auszahlung der angebotenen Betriebsrenten zu garantieren. Auch in diesem Bereich sollen künftig staatliche Zuschüsse fließen.

Ob mit der jetzigen Verbesserung bereits das letzte Wort in puncto Riester-Rente gesprochen ist, sei dahingestellt. Es ist vielmehr zu erwarten, dass nach den kommenden Bundestagswahlen noch einmal über das Thema diskutiert wird. Bedenkt man, dass derzeit jeder fünfte Riester-Vertrag ruht und eine Reihe namhafter Politiker zu den Gegnern des Modells zählen, so könnte die unpopuläre Riester-Rente vielleicht doch noch abgeschafft werden.

Auf der anderen Seite wurde im Zuge der Erhöhung der Zuschüsse auch ein Anstieg des Schonvermögens auf monatlich 202 Euro beschlossen. Dieser Schritt ist deshalb wichtig, weil sich einige Verträge nun auch für Geringverdiener lohnen könnte, die das übrige Geld zuvor lieber ausgegeben haben, da bei Anrechnung der Riester-Rente auf die Grundsicherung fast nichts übrig geblieben wäre.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.