Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Riester-Rente: Probleme bei Vertragswechsel?

| Keine Kommentare

Die Riester-Rente bleibt in der Diskussion. Aktuell kritisiert die Stiftung Warentest die Probleme, die bei einem Wechsel des Anbieters auftreten können. Demnach wird die rechtliche Möglichkeit des Wechsel von manchen Versicherern schlichtweg ignoriert, was zu Problemen führen kann.

Für eine grundsätzliche Verteufelung der Riester-Verträge reicht es auch dieses Mal nicht, wenngleich die Kritik u.a. bei Finanzen.de schon deutlich ausfällt. Offensichtlich bieten die Anbieter, bei denen die Beiträge über Jahre und Jahrzehnte eingezahlt wurden, nicht immer die besten Konditionen bei der Auszahlung. Aus diesem Grund wechseln manche Versicherte kurz vor der Verrentung noch einmal ihren Versicherer.

Interessanterweise lehnen zahlreiche Unternehmen „die Gesuche von „Fremd-Sparern“ ab“. Die Stiftung Warentest hatte 44 Versicherer gefragt, ob sie bereit sind, wechselwillige Kunden aufzunehmen und lediglich 18 Antworten erhalten. Ein Angebot unterbreiteten lediglich zwei der angefragten Unternehmen, während andere mit einer Altersgrenze operieren oder eine Mindestansparzeit voraussetzen.

Grundsätzlich betreffen die Wechselkonditionen nur einen Teil der Versicherten. In Frage kommt dieser lediglich bei Bank- oder Fondssparplänen, während in der klassischen Riester-Rente keinerlei Vorteile erzielt werden. Der Grund liegt in den hohen Garantiezinsen der alten Riester-Verträge, die in den Sparplänen so nicht vorkommen.

Die Kritik der Stiftung Warentest wird auch vom Bund der Versicherten unterstützt. Es dürfte also nicht mehr lange dauern, bis die Versicherer in diesem Bereich umdenken (müssen) und Wechselwilligen attraktivere Angebote unterbreiten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.