Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Riester-Rente: erste Fälligkeiten enttäuschen

| Keine Kommentare

Das eine vorweg: Repräsentativ sind die Zahlen über die ersten fälligen Riester-Renten keineswegs. Statistiken weisen vielmehr Renditechancen von mehr als acht Prozent aus, sofern die entsprechenden Zulagen mitgenommen werden. Offensichtlich scheint das aber in der Praxis nicht immer zu funktionieren.

In der Frankfurter Rundschau wird über die ersten fälligen Riester-Verträge berichtet und nicht an Kritik gespart. Offensichtlich fallen die Renten in den konkreten Fällen etwas niedriger aus, als erwartet. Hintergrund ist dabei, dass die Berater seinerzeit mit viel zu hohen Zinsen gerechnet hatten und diese nicht dem tatsächlichen Zinsniveau entsprachen.

Der Fehler, der auch von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg bemerkt wurde, liegt demnach nicht im Produkt, sondern in der fehlerhaften Beratung. Dass Versicherte „rechnerisch sehr alt“ werden müssen, um die eingezahlten Beträge zurückzuerhalten, liegt in der Natur der Sache. Schließlich ist eine Riester-Rente kein spekulatives Produkt, sondern eine garantierte Rente, die entsprechend vorsichtig kalkuliert werden muss.

Nach Ansicht von Experten bieten im Riester-Bereich derzeit Fondssparpläne mit dem Anlageschwerpunkt Aktien die besten Renditeaussichten. Problem hier sind die Wertschwankungen, die bei einer Riester-Rentenversicherung nicht auftreten. Dass man ein paar Jahre auf Gewinne warten muss, sollte aber angesichts der Solidität der Anlageform in Kauf genommen werden.

Unter dem Strich sollte man den eigenen Bedarf an zusätzlicher Rente im Gespräch mit einem Versicherungsberater selbst ermitteln. Ein Allheilmittel existiert dabei nicht, doch hat sich die Riester-Rente in der Vergangenheit bewährt – sofern denn die Beratung stimmt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.