Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Riester: Gesamtkosten weiter gesunken

| Keine Kommentare

Kritiker an der Riester-Versicherung werden es den sprichwörtlichen „Tropfen auf den heißen Stein“ nennen. Dennoch ist festzustellen, dass die neuen gesetzlichen Vorschriften zur Riester-Rente eine Senkung der Kosten bewirkt hat.

In der Süddeutschen Zeitung wird auf eine Untersuchung des Instituts für Transparenz (ITA) Bezug genommen. 39 Angebote für die Privat- sowie Riester-Rente aus 2014 und 2015 wurden dabei verglichen, wobei es zunächst einmal um die geforderte Transparenz ging.

In diesem Punkt haben die Versicherer offensichtlich nicht hinzu gelernt und sind weiterhin „Meister im Verschleiern„. Dafür sind aber die Effektivkosten von 2014 bis 2015 im Schnitt um 0,9 Prozent gesunken. Bei den Riester-Versicherungen ist sogar eine Preissenkung in Höhe von 4,9 Prozent zu beobachten. Bei näherem Hinsehen offenbart sich jedoch ein sehr heterogenes Bild mit Versicherungsunternehmen, die nun 30 Prozent weniger Kosten generieren und einigen Anbietern, die sogar um bis zu neun Prozent erhöht haben.

Hinsichtlich der Provisionen hat sich derweil nichts geändert und so liegt nah, dass es eines gesetzlichen Eingriffs bedarf, um auch in diesem Bereich verbraucherfreundlichere Konditionen zu erzielen.

Zuguterletzt wurden im Rahmen der Studie auch die Abschlusskosten unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: im Schnitt ein kleine Senkung, die zur Formulierung „Trippelschritte“ führte. Das ist umso interessanter als die Riester-Rente derzeit unter Absatzproblemen leidet und mit besseren und transparenteren Angeboten wieder punkten könnte. Wann das soweit ist, wird die Zukunft zeigen ….

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.