Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Revolutioniert Tesla die KfZ-Versicherung?

| Keine Kommentare

Dass die KfZ-Versicherungen vor großen Umbrüchen steht, ist nicht erst seit dem Aufkommen der so genannten „Telematik-Tarife“ bekannt. Nun hat auch der Elektroauto-Hersteller Tesla eine neue Idee, die bereits in Australien und Hongkong erprobt wird. Es geht dabei um ein All-inclusive-Paket beim Kauf eines Neuwagens.

Konkret bedeutet dies, dass die KfZ-Versicherung bereits inbegriffen ist und auch Werkstattkosten komplett bezahlt werden. Wie Check 24 vermeldet, wurden zur Umsetzung dieses Vorhabens bereits Versicherungsunternehmen wie die Axa gewonnen.

Ein Pluspunkt zugunsten eines günstigen KfZ-Versicherungsschutzes könnte das Vorhandensein eines Autopiloten sein. Diese Technologie sorgt dafür, dass das Unfallrisiko sinkt, was auch die US-amerikanische Verkehrsaufsichtsbehörde bestätigt. Im Gespräch ist ein um 40 Prozent geringeres Risiko, einen Unfall zu erleiden, was naturgemäß auch zu einer günstigeren Prämie führen dürfte.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Aussage, dass Tesla die Versicherung notfalls selbst übernimmt, falls die klassischen Versicherungsunternehmen nicht zu attraktiven Konditionen bereit sind.

Ob und wann die entsprechende Absicherung auch nach Deutschland kommt, ist derzeit nicht bekannt. Da noch nicht allzu viele Tesla auf den Straßen zu finden sind, lassen sich vermutlich auch noch keine validen Prognosen hinsichtlich der Unfallhäufigkeit vornehmen. Spannend ist die All-inclusive-Idee aber allemal – und das nicht nur für ein Fahrzeug mit Elektroantrieb.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.