Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Renten- und andere Versicherungen zunehmend nachhaltig

| Keine Kommentare

Grüne Versicherungen sind auf dem Vormarsch. Zumindest ein bisschen, denn bislang hat sich die Versicherungsbranche nur ein kleines Stück bewegt. Aus dem Jahr 2011 existiert ein Test von Stiftung Warentest, in dem von 174 befragten Banken, Versicherungen, Fondgesellschaften und Bausparkassen lediglich zwölf ausschließen konnten, dass ihre Gelder in die Produktion von Streubomben fließt.

Richtig gelesen: die Hürde war seinerzeit lediglich die Nicht-Unterstützung von geächteten Waffen. Heute ist es immer noch so, dass laut Utopia.de Unternehmen wie die Allianz oder die Deutsche Bank in Atomwaffen investieren. Und wenn es nur indirekt ist.

Gerade bei privaten Renten- und Lebensversicherungen ist die Macht der Verwalter enorm. In den Versicherungsunternehmen wird entschieden, in welche Branchen die Gelder der Versicherten investiert werden. Würden hier auch Kriterien der Nachhaltigkeit walten, so ließe sich beispielsweise mehr in regenerative Energie und weniger in Atomkraft, mehr in Ökologie und weniger in Rüstung oder Gentechnik etc. gesteckt werden.

Auch die Unternehmen selbst sind in der Lage, auf Fairness und Ökologie zu setzen. Das beginnt am Firmensitz und setzt sich im Umgang mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern fort. Bei einer Privaten Krankenversicherung (PKV) können auch alternative Heilmethoden oder die Naturheilkunde gestärkt werden, was jedoch oftmals schon der Fall ist.

Es könnte sich also lohnen, genauer hinzuschauen und ggf. bei einem Versicherungsunternehmen nachzufragen, was dieses in puncto Nachhaltigkeit und Ökologie unternimmt.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.