Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Rechtsschutzversicherung: welche Einschränkungen existieren?

| Keine Kommentare

Wer eine Rechtsschutzversicherung abschließt, wähnt sich im Falle eines Rechtsstreits auf der sicheren Seite. Es ist jedoch so, dass eine Reihe von Rechtsgebieten nicht in den Policen enthalten sind. Manche Experten weisen daher auf vermeintlich günstigere Alternativen hin, deren Nutzen allerdings fraglich ist.

Der Focus präsentiert das Thema mit der Expertenmeinung und gönnt diesem die reißerische Überschrift „Rechtsschutz-Versicherung greift selten…„. Hierüber ließe sich trefflich streiten und auch darüber, ob die Mitgliedschaft in einem Automobilclub tatsächlich eine günstigere Alternative zum individuellen Rechtsschutz darstellt.

Desgleichen rät der Experte auch für die Bereiche Arbeitsrechtsschutz und Mieterrechtsschutz: einfach in die Gewerkschaft und den Mieterschutzbund eintreten und schon genießt man über die entsprechenden Institutionen Rechtsschutz. Ob dieser genauso umfangreich ist und dieselben Vorteile bietet, sei dahingestellt…

Eine ADAC Plus-Mitgliedschaft kostet beispielsweise 84 Euro im Jahr und enthält den Verkehrsrechtsschutz. Der Mieterschutzbund Berlin liegt bei 48 Euro und Gewerkschaften bei einem Prozent des Bruttoverdienstes. Wer hier das deutsche Brutto-Durchschnittseinkommen von Vollzeitbeschäftigten 2016 ansetzt, kommt auf ein Prozent von 44.436 Euro, also 444,36 Euro im Jahr.

Zugegeben: die Vergleiche hinken, da auch noch andere Leistungen mit den genannten Mitgliedschaften einhergehen, doch als reine Alternative zur Rechtsschutz eignen sich diese in der Tat nicht.

Fakt ist zwar auch, dass eine Rechtsschutzversicherung nicht bei Erbrecht, Scheidungsrecht und Familienrecht weiterhilft, doch existieren in diesem Bereich auch keine Alternativen ….

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.