Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Private Krankenversicherung (PKV): Stiftung Warentest im Chat

| Keine Kommentare

Nachdem die Stiftung Warentest erst unlängst den Stab über der Privaten Krankenversicherung (PKV) gebrochen hat, hagelte es vielerorts Kritik. Der Fairness halber, sei erwähnt, dass sich die beiden Expertinnen hinter dem Test in einem Chat den Fragen und der Kritik gestellt haben.

Auf der Webseite der Stiftung Warentest findet sich das Chatprotokoll und es kamen durchaus auch Fürsprecher der PKV zu Wort. Festzuhalten ist dabei, dass Fragen, die nach Einschätzung der Tester „sehr spezifisch“ sind, nicht öffentlich beantwortet wurden und an die Verbraucherzentralen verwiesen wird.

Gleich vorweg wird die Frage nach dem stets möglich Wechsel in den Rentner-Standardtarif damit gekontert, dass manchen Menschen ein solcher Wechsel schwerfällt, da sie sich als „Privatpatient zweiter Klasse“ fühlen könnten. Das mag subjektiv durchaus so sein, doch widerspricht die Wechselmöglichkeit der immer wieder unterstellten Kostenexplosion im Alter.

Zur Frage nach den geringen Selbstbehalten im Test (300 Euro) wird geantwortet, dass alle Versicherungsgesellschaften vertreten sein sollten. In anderen Bereichen bleiben die Expertinnen naturgemäß vage und verweisen darauf, dass man sich bei Wechselabsicht an einen Versicherungsberater wenden sollte. Zumindest dieser Punkt lässt sich vorbehaltslos unterschreiben.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.