Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Politik: FDP stellt sich eindeutig hinter die PKV

| Keine Kommentare

Die FDP scheint ein Comeback auf der politischen Bühne zu feiern. Zumindest in der Debatte um die geforderte Bürgerversicherung beziehen die Liberalen eindeutig Stellung zugunsten der Beibehaltung des Status Quo aus getrennter Privater Krankenversicherung (PKV) und gesetzlicher Krankenkasse.

Das ist für sich genommen nichts Neues, doch findet sich bei Finanzen.de dennoch ein Verweis auf das Wahlprogramm 2017, das aber auch eine Reihe von Neuerungen im Bereich der privaten Krankenversicherung fordert. Vor allem die Hürden in der Aufnahme der PKV sollen nach dem Willen der Liberalen beseitigt werden. Mit anderen Worten: PKV für alle.

Konkret besteht die Forderung darin, eine freie Wahl unabhängig vom Einkommen zu ermöglichen und die Bemessungsgrenzen damit zu streichen. Ebenfalls soll Versicherten in der PKV die Rückkehr in die gesetzliche Krankenkasse erleichtert werden. Eine weiterere Forderung der FDP besteht in einer Verpflichtung zur Aufnahme in die PKV. Zumindest der Basistarif muss für alle Interessenten offen sein, um „Rosinenpickerei“ zu vermeiden.

Auf der anderen Seite sollen auch die gesetzlichen Krankenkassen ihr Gesicht verändern. In diesem Kontext ist von mehr Optionen die Rede, die unterschiedliche Tarife und Leistungen hervorbringen.

Dass die Änderungen auch mit Änderungen im Risikostrukturausgleich und der Budgetierung einhergehen, versteht sich von selbst. Letztere soll komplett abgeschafft werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.