Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV: Zusatzversicherungen kritisch beleuchtet

| 1 Kommentar

Im Bereich der Privaten Krankenversicherung (PKV) waren es zuletzt vor allem die Zusatzversicherungen, die Zuwächse verzeichneten. Dabei existieren durchaus Kritiker, die auch in diesem Bereich noch erheblichen Verbesserungsbedarf sehen.

Die Ärzte Zeitung nimmt Bezug auf eine Studie von Assekurata, die vor allem im Bereich der stationären Zusatzversicherung noch Luft nach oben sieht. Untersucht wurden dabei 41 PKV -Anbieter mit speziellen Zahntarifen sowie 38 Krankenhauspolicen. Noch nicht untersucht, wurden die ambulanten Zusatzpolicen.

Im Bereich der stationären Zusatzversicherungen scheinen vor allem die Versicherungsbedingungen teilweise „absolut unzureichend“ zu sein. So ist es bei der Schadensregulierung leider nicht immer so, dass ein Ein- oder Zweibettzimmer oder eine privatärztliche Behandlung ermöglicht werden. Demzufolge darf eine PKV die medizinische Notwendigkeit einer stationären Behandlung immer dann in Frage stellen, wenn es sich um keinen Notfall handelt. Dieses Recht auf Prüfung besteht auch dann, wenn seitens der gesetzlichen Krankenkassen ein Krankenhausaufenthalt angeraten wird.

Ebenfalls geprüft werden, kann die Notwendigkeit einer Anschlussheilbehandlung, wo auch keine direkte Kopplung an die gesetzliche Leistungsanerkenntnis besteht. In der Folge erhielt lediglich ein von 38 Unternehmen ein „gut“, neun ein „befriedigend“ und zwölf PKV-Anbieter ein „ausreichend“, der Rest fiel mit „mangelhaft“ durch.

Interessanter als die Frage einer möglichen Leistungsprüfung wäre jedoch die Nennung der Häufigkeit einer tatsächlichen Verweigerung einer Leistung gewesen. So mag zwar sein, dass eine PKV eine medizinische Notwendigkeit überprüfen kann, doch bedeutet dies noch lange nicht, dass Abstriche in der Schadensregulierung hingenommen werden müssen.

Ein Kommentar

  1. Danke für diesen kritischen Artikel. Es fällt immer auf, dass Anbieter der PKV sehr starr sind und ausschließlich auf ihre Gewinnmargen ein Augenmerk haben. Doch so wird die private Krankenversicherung auf Dauer sich nicht mehr durchsetzen. Sie muss ihr Konzept komplett überdenken.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.