Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV: wenig Chancen für die Bürgerversicherung

| Keine Kommentare

Nachdem das „Gespenst“ der Bürgerversicherung wieder einmal durch die Medien spukt, lohnt sich ein Blick auf die Chancen, die ein solches System überhaupt hätte. Und die stehen derzeit nach Ansicht verschiedener Analysten alles andere als gut.

Fakt ist, dass die Partei(en), die für eine Bürgerversicherung stehen, keine Mehrheit im Bundestag erhalten haben. Dass dieses Projekt zwischenzeitlich als Preis für das Eintreten der SPD in eine Große Koalition angesehen wurde, würde damit den Willen der Wählerinnen und Wähler geradezu kontakarieren. Hinzu kommt, dass eine Zustimmung seitens der CDU als „derzeit unwahrscheinlich“ anzusehen ist.

So vorsichtig formuliert es das Hamburger Abendblatt und nimmt dabei auch auf den Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) Bezug, der sich noch einmal gegen eine „Zwangsvereinigung von gesetzlicher und privater Krankenversicherung“ ausgesprochen hat. Die selbe Auffassung vertreten die kassenärztliche Vereinigung sowie sämtliche Ärzteverbände, die erhebliche Einbußen in der Gesundheitsbranche kommen sehen. Schon jetzt könnten viele Artzpraxen nach eigenen Angaben ohne PKV -Patienten nicht überleben.

Ebenfalls Gegner einer Bürgerversicherung sind die meisten Unternehmer und diejenigen, die in Deutschland in den Führungsetagen sitzen. Das vermeldet zumindest der „Focus“ und nimmt dabei Bezug auf eine Umfrage unter 125 „Entscheidern“, von denen sich 72 Prozent gegen die Forderung der SPD wenden. Von Seiten der Wirtschaftsverbände erhalten die Sozialdemokraten in diesem Punkt ebenfalls wenig Zuspruch. Teilweise wird hier sogar von einer Steigerung der Lohnzusatzkosten in Höhe von 57 Prozent ausgegangen.

Weitere Argumente gegen die Bürgerversicherung betreffen die Frage, wie medizinischer Fortschritt und Innovationen in einem Einheitssystem weiterentwickelt werden können und ganz allgemein rechtliche Bedenken gegen eine Mitnahme bzw.“Enteignung“ der Altersrückstellungen. Man darf gespannt sein, wie sich diese Debatten weiterentwickeln doch dürfte die Wahrscheinlichkeit einer Abschaffung der PKV eher gering ausfallen.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.