Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV: weiterhin enormes Potenzial bei den Zusatzpolicen

| Keine Kommentare

Das Potenzial in der privaten Krankenzusatzversicherung (PKV) ist enorm und wird zunehmend genutzt. Einer der Gründe liegt in der endgültigen Absage des Bundessozialgerichts (Az: B 1 KR 34/18) gegen Wahltarife in der gesetzlichen Krankenkasse.

Entsprechend steht für eine zusätzliche Absicherung nunmehr nur die private Krankenversicherung bereit und übernimmt diese Aufgabe mit einer Fülle möglicher Tarife. Vor allem im Bereich der Zahnzusatzversicherungen entscheiden sich laut einem Artikel bei procontra online immer mehr Deutsche für den Abschluss.

Mittlerweile existieren Policen, die bis zu 100 Prozent der Kosten für eine Zahnbehandlung erstatten und selbst der Verzicht auf Gesundheitsfragen kommt immer wieder vor. Aufgrund des starken Wettbewerbs gewinnen auch Pflegezusatzversicherungen und stationärer Versicherungsschutz an Bedeutung.

Des Weiteren werden stetig neue Tarife angeboten und vor allem im Onlinegeschäft existieren mittlerweile eine Reihe an möglichen Ausgestaltungen einer privaten Krankenzusatzversicherung, die nicht zwingend sinnvoll sein müssen.

Für Versicherungsmakler stellt sich die Aufgabe, zwischen zielführenden und sinnvollen Tarifen und Tarifen, die lediglich in den Onlineportalen auf oberen Plätzen landen zu unterscheiden. Die Kriterien lassen sich klar formulieren und sollten von Seiten eines Interessenten bereits vor der Suche nach der passenden Versicherung formuliert worden sein. Anders formuliert, lohnt es bei stets problemlos Zähnen nicht, nach einer speziellen Zahnzusatzversicherung zu suchen und wer keine Brille trägt benötigt auch in diesem Bereich keinen Schutz. Der Vorteil, den eine private Krankenzusatzversicherung gerade bietet, ist der eines maßgeschneiderten Angebots.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.