Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV: Wechsel in alte Tarife weiterhin möglich

| Keine Kommentare

Gute Nachrichten für Bestandskunden in der PKV. Trotz der Einführung der Unisex-Tarife ist ein Tarifwechsel nachwievor auch innerhalb der alten Bisex-Tarife möglich. Das berichtet der Versicherungsbote und räumt damit mit einer häufig geäußerten Sorge auf.

Hintergrund der Regelung ist eine Ergänzung des Paragrafen 204 im Versicherungsvertragsgesetz. Hieraus geht hervor, dass die Alt-Tarife in der Privaten Krankenversicherung durch die Unisex-Tarife keineswegs geschlossen wurden.

Wer allerdings bei seiner PKV einmal in einen Unisex-Tarif gewechselt ist, hat sich die Tür in die „Bisex-Welt“ leider zugeschlagen. Entsprechend sollte im Vorfeld genau nachgerechnet werden, ob und wann sich ein Wechsel innerhalb der PKV lohnt.

Die Altersrückstellungen können übrigens bei Tarifen ab 2009 problemlos mitgenommen werden und zudem ist ein potenzieller Nachteil immer auch in den Tarif eingerechnet worden. Mit anderen Worten reicht ein Vergleich der angebotenen Tarife und Leistungen, um den optimalen Versicherungsschutz herauszufinden.

Aufpassen müssen auf diesem Feld die Versicherungsmakler. Wer hier einen Tarif mit weniger Leistung empfiehlt, kann im Zweifelsfall zur Rechenschaft gezogen werden. Entscheidend ist in diesem Fall eine umfassende Dokumentation. Wer die Maklerproblematik umgehen möchte, kann direkt zu einem Versicherungsberater gehen, der ausschließlich eine Versicherung in seinem Portfolio hat. Wer vorher unabhängige Tests studiert, wird dann auch schon wissen, welche Versicherungsgesellschaft sich am ehesten eignet.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.