Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV -Verband sieht gute Chancen für neuen GOÄ-Tarif

| Keine Kommentare

Gute Aussichten für den Abschluss eines neuen GOÄ-Vertrags. Bei den Verhandlungen zwischen dem Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV-Verband) und der  Bundesärztekammer (BÄK) herrscht offensichtlich grundsätzlicher Konsens.

Die guten Nachrichten finden sich auch im Ärzteblatt. Dort wird vermeldet, dass die neue Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) auf einer betriebswirtschaftlichen Basis stehen soll. Berücksichtigt werden künftig sowohl die Miete für eine Praxis als auch die Personalkosten, die medizinischen Geräte und die Tätigkeit der Ärzte. Noch ist allerdings nicht klar, wie diese Faktoren bewertet werden.

Auch von Seiten der Politik wurde die Notwendigkeit eines neuen GOÄ-Tarifs  betont. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) äußertesogar, dass eine Anpassung „überfällig“ sei und bei den Zahnärzten bereits erreicht wurde. Die Politik spielt insofern eine Rolle, als die Einigung zwischen den Ärzten und dem PKV -Verband noch umgesetzt werden muss.

Wenngleich die Legislaturperiode eben erst begonnen hat, drängt die Zeit. Ein konkreter Vorschlag muss in den nächsten beiden Jahren vorgelegt werden, um sicher eine Einigung hinzubekommen. Vereinfacht ausgedrückt, wirkt der neue Vertrag darauf hin, dass ärztliche Leistungen und Beratung auf- und das reine Nutzen technischer Geräte abgewertet werden. Von Seiten der PKV wird davon ausgegangen, dass dies kostenneutral geschieht.

Strittig ist derzeit noch die Frage nach Senkungen der Honorare, wie von den PKV gewünscht wird. Die BÄK wiederum, wünscht sich zumindest einen Inflationsausgleich und Zuwächse in diesem Bereich.

Es bleibt also spannend.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.